Direkt zu


 

LLP Erasmus - Austauschprogramm

Das ICVT betreut das LLP ERASMUS-Austauschprogramm (European Community Action Scheme for the Mobility of University Students) des Studienganges Verfahrenstechnik mit folgenden europäischen Hochschulen:

Nr. Hochschule/Fakultät Ort

Kapazität
(Studierende x Monat)

1 University of Manchester
Department of Chemical Engineering
Manchester 2 x 12
2 University of Birmingham
Department of Chemical Engineering
Birmingham
1 x 12
3 Universidad de Oviedo
Department de Ingenieria
Oviedo
1 x 6
4 Universitat Politecnica de Catalunya
Departmento de Ingenieria Quimica
Barcelona
1 x 6
 5 Universidad Complutense de Madrid
Departmento de Ingeniera Quimica
 Madrid
1 x 6
6 Universitat Tarragona
Departmento de Ingenieria Quimica
Tarragona
1 x 10
7 Inst. National des Sciences Appliquees
Départment de Génie Energétique
Lyon
1 x 12
8 Institut National Polytechnique
Ecole Nationale Supérieure d`Ingenieurs de Genie Chimique
Toulouse
1 x 12
9 Ecole Nationale Supérieure des Industries Chimiques/ENSIC
Nancy
2 x 12
10 Universidade do Porto
Departmento de Engenharia Quimica
Porto
1 x 6
11 University of Twente
Faculty of Chemical Technology
Enschede
2 x 6
12 Politechnika Radomska
Faculty of Materials Science and Footwear Technology
Radom
2 x 6
13 Universidad de Cantabria Santander
2 x 6

 

Dieses Programm wird pro Studienjahr (ab September/Oktober) jeweils für bis zu 15 Studierende mit dem Studienschwerpunkt "Verfahrenstechnik" angeboten. Die finanzielle Förderung durch die Europäische Union umfasst einen Zuschuss von ca. 130 EUR/Monat für das Studium im Ausland und wird für bis zu 12 Monate gewährt.

Fachliche Ziele des Auslandsaufenthaltes sind die Wahrnehmung von Lehrveranstaltungen (bei Kenntnis der Landessprache) an der Partnerhochschule bzw. die Mitarbeit an einem Forschungsprojekt auf den Gebieten der Verfahrenstechnik. Die in diesem Rahmen erbrachten Studienleistungen können als Vorlesung, Bachelor- oder Masterarbeit anerkannt werden. Die Betreuung von Arbeiten in einem Forschungsprojekt kann außer in der Landessprache gegebenenfalls auch in englischer Sprache erfolgen.

Als Teilnehmer für dieses Austauschprogramm kommen Studenten der Verfahrenstechnik - bei entsprechendem Studienschwerpunkt auch des Maschinenwesens, der Technischen Kybernetik oder der Umwelttechnik in Frage. Empfohlen wird die Teilnahme am Austauschprogramm für Studenten ab dem 5. Fachsemester (BSc).

Schriftliche Bewerbungen (Motivationsschreiben) für eine oder auch mehrere Gastuniversitäten (siehe Prioritätenliste) mit Lebenslauf mit Lichtbild, Kopie Reifezeugnis, ggf. B.Sc. Zeugnis, aktueller Notenauszug, im Ausland geplante Studienleistungen können jeweils bis zum 15. Januar für das Wintersemester bzw. bis 15. Juni für das Sommersemester im Sekretariat des Institutes (Zi. 1.021) abgegeben werden.

↑ Seitenanfang


Ansprechpartner

 

Name: Prof. Dr.-Ing. habil. C. Merten
Telefon: +49 (0)711/685-85204
Fax: +49 (0)711/685-85242
E-Mail: