Arbeitsgruppe

Reaktionstechnik

Leitung: Prof. Dr.-Ing. Ulrich Nieken

Was macht unsere Arbeitsgruppe?

Die technische Durchführung heterogener Gas-Feststoff Reaktion in Festbettreaktoren bei hohen Temperaturen bildet einen Schwerpunkt unserer Arbeiten. Bearbeitet werden Fragen der Energieintegration unter stationären Bedingungen ("Milli"-Reaktoren) mit integriertem Wärmetausch und transient betriebene Reaktoren, bei denen das Festbett gleichzeitig als Wärmetauscher dient.

 (c)
Flachbettreaktor mit Seitenabzügen

Technische Reaktionssysteme unterliegen reversiblen und irreversiblen Veränderungen, die von Temperatur und Gasatmosphäre abhängen. Ferner werden auch mikroskopisch verteilte Speichermaterialien zugesetzt, um Schwankungen auszugleichen oder die Leistungsfähigkeit zu verbessern. Die Ermittlung der gekoppelten Raten von Reaktion und Speicherung werden mit Hilfe schneller transienter Veränderungen der Gasatmosphäre untersucht und modellmäßig beschrieben. Eine Anwendung ist die Abgasnachbehandlung in Fahrzeugen.

Ferner werden reaktionstechnische Fragestellung bei Blasensäulen und in der Polymerreaktionstechnik bearbeitet.

Gemeinsames Ziel der Forschungen ist eine Verknüpfung des Knowhows auf der Mikro- oder Nanoskala mit ingenieurtechnischen Beschreibungen für technische Apparate.

Contact

Dieses Bild zeigt Nieken
Prof. Dr.-Ing.

Ulrich Nieken

Institutsleiter

Dieses Bild zeigt Tuttlies
Dr.-Ing.

Ute Tuttlies

Akademische Rätin

Zum Seitenanfang